PhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2002 - Eine Tradition lebt wieder auf
Beitragsseiten
2002
Eine Tradition lebt wieder auf
Kerzen flackern im Bläserwind
Ankerkette im Kirchenschiff
Alle Seiten

Eine Tradition lebt wieder auf

Der Orchesterverein Hilgen plant musikalische Uraufführungen. Den Auftakt macht "At the edge of the world".

Altenberg. Eine Premiere erwartet die Besucher am Sonntag im Altenberger Dom: Der Orchesterverein Hilgen (OVH) präsentiert am Sonntag um 20 Uhr die Uraufführung des Werks "At the edge of the world" des Salzburger Komponisten Wolfgang Florey. Es ist ein zeitgenössisches Werk für symphonisches Blasorchester, Mezzosopran und Kinderchor.
Im Mittelpunkt steht dabei das gleichnamige Gedicht des englischen Lyrikers Jeremy Adler. Komponist und Dichter gehören zu den Eherngästen des Abends. Es singt die Berliner Mezzosopranistin Ute Döring, die als Sopranistin am Kölner Opernhaus arbeitet. Begleitet wird sie vom Knabenchor des St. Ursula Gymnasiums in Brühl und dem Leverkusener Kinderchor.
Auch das "Urlicht" aus der zweiten Symphonie von Gustav Mahler wird in der Bearbeitung für symphonisches Blasorchester zu ersten Mal zu hören sein. Der ehemalige OVH Dirigent Johanns Stert hat das Lied erst in diesem Jahr für kleines Bläserensemble und Sopran arrangiert.
Außerdem steht Johannes Brahms Intermezzo Opus 118 auf dem Programm. Den Abschluss des Konzerts bildet die Orchesterfassung der "Bilder einer Ausstellung" von Modest Mussorgsky. Ursprünglich war das Werk als reiner Klavierzyklus komponiert, bis es von Maurice Ravel für das große Orchester instrumentiert wurde.
Das Konzert soll den festlichen Abschluss des musikalischen Jahres bilden. Das in diesem Jahr neu gewählte Vorstandsteam um den Vorsitzenden Wilfried Göckemeyer greift mit "At the edge of the world" eine Tradition wieder auf, die Anfang der 90er Jahre mit den Uraufführungen von "meditando" von Dirk Lötfering und Johannes Frisch' "Passacaglia" begonnen hatte.
Die Leitung des Konzerts hat Reinmar Neuner. Karten gibt es für zehn Euro (ermäßigt fünf Euro) bei allen Orchestermitgliedern und an der Abendkasse. Vorbestellungen sind im Internet unter www.ovhilgen.de möglich.

(Westdeutsche Zeitung, 05.12.2002)



 
 

Aktuelles

Bergischer Löwe

Am 4.5.2019 um 19:30 spielen wir im Bergischen Löwen. Als Solisten wirken mit: Olaf Ott (Berliner Philharmoniker) und Rocco Rescigno (Duisburger Philharmoniker)

Lesen Sie mehr

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Eindrücke bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden sind bereits gesetzt worden. Fuer weitere Details schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklaerung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk