PhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
2006 - Aus der Stille
Beitragsseiten
2006
Konzert mit dem MGV
Frühjahrskonzert
Musikus Premiere
Hör hin, mach mit!
Serenadenkonzer
Konzertreise Schladming
Von Luxemburg ins Bergische
Musikprojekt ausgezeichnet
Musikus in Altenberg
Aus der Stille
Alle Seiten


Stille1Uraufführung von "Aus der Stille": Musikalische Botschaft aus der Innenwelt eines Autisten

Für sein Werk "Aus der Stille" hat OVH-Dirigent Johannes Stert Texte von Birger Sellin interpretiert. In Altenberg war die Uraufführung zu hören.

Altenberg. Waren es die angekündigten "Weihnachtsklänge" oder die gespannte Erwartung einer Uraufführung eines Werks von Johannes Stert, was die Besucher in Scharen anzog? Der Altenberger Dom war bis auf den letzten verfügbaren Stuhl besetzt beim Konzert des Orchestervereins Hilgen (OVH). Der OVH wurde verstärkt durch ein Zusatzorchester von 25 jungen Instrumentalisten aus Burscheid und Umgebung.
Die jungen Musiker waren zuvor im Rahmen von "Musikus", einer bereits prämierten Konzert- und Veranstaltungsreihe des OVH für Kinder und Jugendliche, in einem Workshop mit dem Werk vertraut gemacht worden. Erfreulich viele junge Menschen waren auch unter den Zuhörern.

Adventlich begann das Konzert mit einer von Johannes Stert, dem Dirigenten des OVH, arrangierten Fassung des Choralvorspiels "Nun komm der Heiden Heiland" von Johann Sebastian Bach: feierlich und getragen, mit weichem, warmem Ton und ausgefeilter Dynamik schwelgten die Musiker in den modernisierten barocken Tönen. (...)
Die dann vorgesehenen Weihnachtslieder zum Mitsingen trafen zunächst auf ein eher schüchternes Publikum, obwohl alle Texte im Programmheft ausgedruckt waren. Erst nach und nach trauten sich auch die Zögernden und der Dom füllte sich mit weihnachtlichen Klängen.

In seinen Begrüßungsworten hatte der OVH-Vorsitzende Martin Mudlaff die Hoffnung ausgesprochen, diese Lieder möchten die Herzen öffnen für das nachfolgende Werk "Aus der Stille" von Johannes Stert. Der Wunsch ging in Erfüllung:
Ein ergriffen lauschendes Publikum ließ sich mitnehmen in die Innenwelt des autistischen, stummen Autors Birger Sellin, dessen verwirrende Texte Johannes Stert in beeindruckender Weise musikalisch interpretiert hat.Stille2
Die zunächst von Beate Schwarzbauer und Klaus Lehmann gesprochenen Texte (vom Komponisten aus mehreren Büchern Sellins zusammengestellt) beleuchtet und illustriert das Orchester: Da kommen Töne wie von ferne aus den Tiefen einer Seele wie gehaucht über pochenden Schlägen, da weht es wie Wind oder fließt wie Tränen, explodiert in knallendem Schlagzeug bei dem Wort "Angst" , knistert, murmelt und vollendet sich in Wohlklang.
50 Schüler der Waldorfschule Köln deklamierten und skandierten Texte in einem Sprechchor mit beeindruckender Perfektion, und der Klarinettist Claudio Puntin, der zusammen mit Johannes Stert den vorbereitenden Musikus-Workshop geleitet hatte, überhöhte die Musik mit seinen expressiven Improvisationen, in die er das nun ebenfalls improvisierende Orchester mit einbezog.

Da glitzerten die Töne der hohen Klarinette, da brummte, seufzte und klagte die Bassklarinette, und staunend hörte man, wie ein Einzelner auf der Klarinette zweistimmig spielen und auf seinem Instrument registrieren kann wie auf einer Orgel. Einen Klangteppich breitet das Orchester darunter aus, der in einem Dur-Akkord endet und vom Vogelgezwitscher des Klarinettisten begleitet wird. Mit dem Gebet "Lieber Gott, danke dass Du gekommen bist", von Eric Emmanuel Schmidt rührte der achtjährige Julius Langer die Herzen der Zuhörer, bevor ein Zitat aus Felix Mendelssohn Bertholdys Oratorium Elias: "Befiel du deinen Engeln" im Arrangement von Johannes Stert den hoffnungsschimmernden Schluss bildete.

Mit lang anhaltendem Beifall bedachten die Zuhörer den Komponisten und alle Mitwirkenden. Ein beredtes Zeichen dafür, dass neue Musik kein Privileg von Spezialisten sein muss.

05.12.06, Von Marie-Luise Mettlach, WZ

 

 



 
 

Aktuelles

Serenadenkonzert

am 6.7.2019 um 19:30 findet wieder unser traditionelles Serenadenkonzert in der Kichenkurve in Burscheid statt

Lesen Sie mehr

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Eindrücke bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden sind bereits gesetzt worden. Fuer weitere Details schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklaerung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk